Elsner.jpg

 

verlag.jpg

 

Im Buchhandel 320 Seiten, gebunden mit zahlreichen Fotos,
auch als eBook erhältlich.  ISBN: 978-3-462-04230-6

»Ohne Spiel ist mir das Leben einfach zu ernst.«

Mit viel Wärme, Poesie und zartem Humor erzählt Hannelore Elsner aus ihrem Leben – von den Schätzen einer bayerischen Kindheit, dem Schmerz über den frühen Verlust ihres Bruders und Vaters, dem Glück der ersten Liebe, von ihren Lehrjahren als Schauspielerin und der Freude an einem Beruf, der Achtsamkeit gegenüber dem Leben lehrt.

Seit fünf Jahrzehnten ist Hannelore Elsner vor der Kamera und auf der Bühne Medium für das Leben anderer. Mit einer einzigartigen Intensität, die das Publikum heute mehr denn je begeistert. Nun hat die große Schauspielerin ein hinreißend sinnliches Buch geschrieben: wie sie als wildes, lebenshungriges Mädchen die paradiesischen Landschaften Oberbayerns durchstreifte und als Klosterschülerin Verlogenheiten jeglicher Art verabscheuen lernte, wie im München der Fünfziger- und Sechzigerjahre das Kino zu ihrem wahren Zuhause wurde und sie sich eines Tages als 16-Jährige in Istanbul zum ersten Mal vor einer Filmkamera wiederfand. In Worten voll Kraft und Zärtlichkeit erzählt Hannelore Elsner von ihren Lebensmenschen, ihrer Liebe zum französischen Film und zum Jazz, von ersten Erfahrungen als junge Schauspielerin, von Rollen, die ihr am Herzen liegen – und vom Glück des Älterwerdens.

Ein Selbstporträt einer großen Künstlerin und eigen-sinnigen Frau, mal wehmütig, mal heiter, immer wahrhaftig. Und nicht zuletzt ein Lesevergnügen, das uns verführt, die eigenen Räume der Erinnerungen zu durchschreiten.

 

HIER BESTELLEN BEI ANAZON

 


 

peterthomas.jpg

Peter Thomas
in der CD-Reihe „Deutsche Filmkomponisten“ (Folge 5)
von Bear Family Records in Zusammenarbeit mit Arild Rafalzik.

Seine Filmmusiken haben längst Kultstatus erreicht: Kunst, Können und Kreativität sorgten auch international für Aufsehen; Top-Stars wie der Schauspieler George Clooney, Regisseur Quentin Tarantino oder die Band Pulp gehören zu den zahllosen Thomas-Fans rund um den Globus und ließen sich schon von seinen Ideen inspirieren.

Der ausgebildete Pianist betrat mit seinem völlig eigenständigen Stil Neuland, machte die bis dahin immer gleichen Geigenarrangements vergessen und schuf seit den späten 50er Jahren völlig Zeitloses. Die Folge: Auch in den vielen Easy-Listening-Revivals der Gegenwart – abseits von Filmmusiken – zählen Thomas-Kompositionen zu den ultimativen Höhepunkten. Im Peter Thomas Sound Orchester standen stets Instrumentalisten der Extraklasse, was die Qualität der Musik zusätzlich unterstreicht.

Einen superben Querschnitt durch Thomas' Schaffen präsentiert diese CD: Sie versammelt Sternstunden nationaler Filmmusik. „Raumpatrouille Orion“, „Winnetou und sein Freund Old Firehand“,
„Der Hexer“, „Schüsse aus dem Geigenkasten“ (Jerry Cotton), „Steiner das eiserne Kreuz“ und viele andere. Unveröffentlichte Titel aus „Ein Alibi zerbricht“, „Der Diamantenprinz“ und „Die Schlangengrube und das Pendel“ erhöhen dabei Vielfalt und Wertigkeit; das prallvolle Booklet lädt ein zu einem optischen Streifzug durch die Arbeiten von Peter Thomas.

 

HIER BESTELLEN BEI AMAZON

 


 

halbstarke.jpg

Horst Buchholz lässt schön grüßen:
Die  Halbstarken melden sich via Audiobook zurück!

Der auf Hörbücher zu Filmen spezialisierte Verlag MEDIA Net-Edition in Kassel veröffentlicht in seiner Reihe Filme zum Hören die Erzählung Die Halbstarken von Will Tremper als Hörbuch.

Wir befinden uns in der Zeit des Wirtschaftswunders, ganz Deutschland (ganz Deutschland?) ist von dem Gedanken an ökonomischen Erfolg beherrscht: Wohlstandsorientierung wird zum gesellschaftlichen Leitbild, man will die Schrecken von Naziherrschaft und Zweitem Weltkrieg vergessen und sich etwas leisten können, und dafür ist man bereit, hart und viel zu arbeiten.

Allerdings wird gegen die verkrustete Gesellschaft auch Protest seitens der Jugend laut, die den Rock ‘n‘ Roll als Medium der Rebellion für sich entdeckt. Insbesondere Elvis Presley, aber auch Chuck Berry und Little Richard, oder dann Peter Kraus und Ted Herold in Deutschland, sind die Helden einer neuen, körperbetonten und wilden Musik, die – so wie sich das noch immer gehört hat – von den Eltern als minderwertig abgetan wird: Nur so macht Rebellion schließlich Spaß…

Neben die musikalischen treten v.a. auch Kinohelden, sie heißen Marlon Brando und James Dean. In Filmen wie Denn sie wissen nicht, was sie tun (Rebel Without a Cause, Nicholas Ray 1955) oder Die Saat der Gewalt (Blackboard Jungle, Richard Brooks 1955) werden diese Leinwandrebellen zu Vorbildern für viele junge Männer. Für die Frauen sind Marylin Monroe und Brigitte Bardot Stilikonen. – In Deutschland ist insbesondere ein Name untrennbar mit dem Phänomen der Halbstarken verbunden: Horst Buchholz. Rebellion und Kriminalität.

Anders als bei anderen Audiobooks, die sich dem Medium Film verschrieben haben, werden in der Reihe Filme zum Hören nicht Tonspuren aus Filmen kopiert, sondern man widmet sich den literarischen Texten, die den Werken zugrundeliegen oder zugleich mit den Drehbüchern entstanden sind (so schon bei den Filmklassikern Dr. Mabuse oder High Noon).

Bei Die Halbstarken handelt es sich um ein Produkt der Arbeit im Medienverbund, denn Will Tremper schrieb das Drehbuch auf der Grundlage seiner gleichnamigen Erzählung (die er als „Zeitroman“ bezeichnet), die wiederum mit Szenenfotos aus dem Film in der Reihe Der bunte TOXI Film-Roman im Langhelm-Verlag (Hannover) veröffentlich wurde.

Die Erzählung ist konventionell strukturiert, aber handwerklich solide gearbeitet und temporeich erzählt. Ähnlich wie den Film zeichnet den „Zeitroman“ eine große Dynamik aus, die auch durch die Sprache erzeugt wird: Das Werk entfaltet sich aus einer Mixtur von im Stil einer Reportage berichtender Erzählerrede und von am Jugendjargon orientierten Figurendialogen. Diese an der Mündlichkeit orientierte Sprache macht auch den Reiz der Neuveröffentlichung des Illustriertenromans als Hörbuch aus.

Die Lesung des Sprechers und Schauspielers Charles Rettinghaus, der u.a. als Synchronstimme von Robert Downey jr. (Sherlock Holmes) bekannt ist, folgt dem ungekürzten Originaltext aus dem Jahr 1956.

 

HIER BESTELLEN BEI AMAZON